Noctigon Meteor M43 vs. Niwalker Nova MM18/MM15MB Monster Bright

Discussion in 'Niwalker' started by msitc, Jun 1, 2015.

  1. msitc

    msitc Administrator Staff Member

    Da ich nun schon mehrfach auf dieses Thema angesprochen wurde, erschien es mir sinnvoll, dazu einen kurzen Artikel zu veröffentlichen. In den letzten Wochen habe ich nämlich öfter die Frage gestellt bekommen, ob die neuen Modelle von Niwalker (in diesem Fall die Nova MM18 sowie die Nova MM15MB Monster Bright) mit der Noctigon Meteor M43 vergleichbar wären, und das ist meine Antwort dazu:

    1. Generell vergleiche ich keine Taschenlampen aus unserem Portfolio mit anderen Produkten, und schon gar nicht, wenn ich andere Produkte nur aus Beschreibungen im Internet kenne.

    2. Ich beschränke mich in diesem Vergleich deshalb auf die bekannten Fakten, die auch jederzeit nachgelesen werden können. Die Lampen sind meines Erachtens nicht miteinander vergleichbar, und zwar aus folgenden Gründen:

    • Die Noctigon Meteor M43 gibt es in verschiedenen Konfigurationen, was die LEDs angeht. Die Niwalker Nova MM18 gibt es in einer Ausführung mit 2 x MK-R-LED sowie 1 x XM-L2-LED, das gleiche gilt ebenso für die Niwalker Nova MM15MB Monster Bright Limited Edition mit zwei XHP70-LEDs.
    • Wie ich verschiedenen Berichten entnehmen konnte, scheint das User Interface der Noctigon Meteor M43 etwas gewöhnungsbedürftig zu sein. Ich kenne es wie gesagt nicht, dafür aber sehr wohl das UI der Niwalker Nova MM18 und der Nova MM15(MB), und das ist aus meiner Sicht mittlerweile ausgereift und praxistauglich.
    • Bei der Niwalker Nova MM15MB kommen zwei CREE XHP70-LEDs mit über 7000 Lumen zum Einsatz, während die Nova MM18 auf ca. 5120 Lumen bei allen aktivierten LEDs kommt. Die Noctigon Meteor bietet in der höchsten Leuchtstufe 8540 Lumen (XP-L-LEDs, dedomed), wobei diese laut Erfahrungsberichten von Anwendern natürlich nicht minutenlang abrufbar sind - das wäre rein pyhsikalisch angesichts der Hitzeentwicklung auch völlig unmöglich. Ansonsten gibt es verschiedene Konfigurationsmöglichkeiten, was die LEDs bei der M43 angeht.
    • Derzeit einzigartig dürfte die verbaute LED-Kombination bei der Niwalker Nova MM18 sein, denn dadurch ist sie in der Lage, sowohl den nahen und mittleren Bereich als auch die Ferne (Flood und Throw) hervorragend abzudecken, und ob die Noctigon Meteor M43 mit ihren kleineren Reflektoren die gleiche Reichweite wie die Nova MM18 erzielt, lasse ich mal dahingestellt. Fakt ist jedenfall, dass die Nova MM18 eine sehr universell einsetzbare Taschenlampe ist und mit interessanten Kombinationsmöglichkeiten hinsichtlich ihrer LEDs aufwarten kann; die Noctigon M43 scheint mir angesichts der LED-Auswahl eher ein Flooder zu sein, was man auch auf Beamshots gut erkennen kann.

    Kurzum: Ich hoffe, ich konnte die Unterschiede zwischen den Lampen ein wenig herausarbeiten.

    Tags: Niwalker,Nova MM18,Nova MM15MB,Monster Bright,Noctigon Meteor,M43,Vergleich,comparison,Händler,Shop,msitc-shop.com,Flooder,Thrower
     

Share This Page